Auf Schalke

363/365

Wie man der Überschrift entnehmen kann, waren wir heute auf Schalke, aber nicht um die blau weißen zu sehen sondern um sich mal einer anderen Sportart zu widmen. Naja vielleicht sollte man sagen sich mal eine andere Sportart anzuschauen. Eigentlich bin ich ja doch recht unsportlich und interessiere mich auch nicht sonderlich für Sport, vor allem nicht für Wintersport, aber nachdem wir die Möglichkeit hatten an "besondere" Tickets für diese Veranstaltung zu kommen, bzw. man uns fragte ob wir nicht Lust hätten mal mit zu kommen, machten wir uns auf den Weg in den Pott. So als kleines Highlight bzw. letztes Event des Jahres. Die Silvesterparty zähle ich jetzt mal nicht dazu. Zu meiner Überraschung war der Biathlon Wettbewerb doch interessanter als gedacht. Mehr als 46000 Menschen bringen doch schon eine andere Stimmung als man vor der Glotze erlebt kann und ich hätte ehrlich gesagt nice im Leben gedacht das so ein Rennen einen so mitreissen kann und auch richtig spannend ist. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht und war mal wieder eine weitere Erfahrung....auch fototechnisch, denn ich konnte eine Kamera mit rein "schmuggeln" und ein paar Bilder machen. Leider reichte meine Brennweite nicht so wirklich, es hat aber trotzdem auch Spaß gemacht ein paar Bilder zu erhaschen.

Back to the roots

357/365

Der heutige Tag war ja wohl mal wieder so richtig......ein Sofatag. Den ganzen Tag Regen, keinen Schritt vor die Tür und den ganzen Tag zuhause. Aber den leiben langen Tag vor der Glotze ist auch nicht unbedingt meins. Gestern Abend bin ich mal angefangen und habe mir ein paar Gedanken zu der neuen, überarbeitete Version der Juxbox gemacht. Größerer Touchscreen, anderer, schnellerer Computer, handlicher bzw. einfacher auf zu bauendes Design usw. usw. Heute habe ich mich dann mal daran begeben ein wenig die alten Fähigkeiten wieder aufzufrischen und mich nach längerer Zeit mal wieder, mit dem Programm Inventor zu beschäftigen. So schlage ich direkt zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen komme ich nicht aus der Übung im technischen Zeichnen und Konstruieren und zum anderen bekomme ich die Zeichnungen für meine neue Juxbox um diese dann fertigen zu lassen.

Lotta will auch

356/365

Im Beitrag von vorgestern ging es ja darum, ein gescheites Bild zu bekommen, wenn Buddy versucht einen Futterbrocken versucht zu fangen. Da wir aber zwei Hunde haben, musste diese ganze Aktion doppelt ausgeführt werden, denn unsere Lotta ist da noch ein wenig gefrässiger und für solche spaßigen Dinge besonders zu haben. Aus diesem Grunde gibt es heute auch noch einen "Actionshot" bzw. Schnappbild von unserer Lotta. Leider ist auch dieses nicht unbedingt das schärfste und so kommen wir drei nicht drum rum diese Aktion demnächst ein weiteres mal zu wieder holen. Ich denke aber mit etwas größerem Aufwand. So denke ich das ich den Hintergrund ein wenig abändern werde und das ich dann ein wenig mehr mit den Blitz und Kameraeinstellungen herum probieren muss.

Die Verwendung von Altglas

355/365

Wer ein wenig den Blog hier verfolgt und wer zufällig den kleinen „About Me“ Beitrag gelesen hat, der weiß das ich in jungen Jahren einen Ferienjob angenommen habe und mir von dem Geld meine erste Spiegelreflexkamera gekauft habe. Die Kamera existiert nicht mehr, aber das Objektiv von damals lebt noch. Eine 50mm f1.9 Festbrennweite. Zum Thema alte Objektive an neueren Kameras habe ich schon so einiges gehört und so habe ich mir einen Adapter besorgt, mit dem ich dieses alte Objektiv an meine aktuelle Kamera adaptieren kann. Gesagt getan...und zufällig kam meine frau heute mit einer neuen Lichterkette an um diese an unseren diesjährigen Weihnachtsbaum zu platzieren. Nach getaner „Arbeit“  überkam es mich und ich wollte unbedingt diese Objektiv/Kamera Kombination  testen. So musst die Tanne herhalten und ich war doch recht überrascht, wieviel Spaß es macht mal alles manuell einzustellen. Komplett oldschool, ohne Autofocus usw. Ich senke sobald das Wetter besser wird werde ich mal ein wenig durch die Weltgeschichte wandern und ein wenig mit dem Altglas spielen

Herbstbilder

292/365

Am heutigen Freitag durfte ich dann mal ein paar Bilder mit Herbsteindrüken machen. Das bunte Laub, ein paar Personen und ein paar Autos. Es hat eine Menge Spaß gemacht denn alle anwesenden Personen haben sich mit eingebracht und eigene Ideen geäussert. Heraus kamen ein paar sehr interessante und auch witzige Bilder, die ich hier aber noch nicht präsentieren möchte. Ich selber bin dann aber auch in "Action" fotografiert worden. Somit ist das heutige Bild mal wieder nicht so wirklich von mir, sondern eher mit mir.

Es funzt

291/365

Juhu..endlich mal was, was auf Anhieb so funktioniert wie man es sich vorgestellt hat. Die Juxbox ist jetzt, Dank eines kleinen Mediacenters auf Android-Basis, in der Lage die Slideshow, welche auf dem 10 Zoll Monitor in der Türe angezeigt wird, ebenfalls auf dem großen Zusatzbildschirm zu spiegeln. Das ganze funktioniert über WLAN. Der Monitor ist jetzt so über das WLAN Netzwerk an das Tablet gekoppelt, das er als 3ter Bildschirm von Windows erkannt wird und somit die Slideshow auf beiden Bildschirmen gleichzeitig abgespielt werden kann. Bin ich froh das das geklappt hat. Nächster Schritt, ein vernünftiger Bildschirmständer. Einer der nicht so leicht umgerannt werden kann 😉

Blitzspiele

290/365

Meine Juxbox wird so langsam aber sicher immer besser. Die Software und das Setup stehen fast und laufen auch inzwischen recht stabil. Die meisten technischen Probleme sind ebenfalls behoben und so geht es jetzt ans Feintuning. Somit habe ich erst mal die Booth Location zuhause aufgebaut und die ersten Probefotos gemacht....und leider feststellen müssen das das Licht bzw. Blitzsetup nicht wirklich meinen Vorstellungen entsprach. Zu nah an der Box dran, Gesicht usw. total überbelichtet. Mit etwas Abstand zur Juxbox wird man vom Hintergrund verschluckt. Somit komme ich nicht drum rum die Photobooth bzw. Juxbox nochmals zu überarbeiten und mit einer zusätzlichen Möglichkeit für die Montage einer Softbox zu pimpen. Diese kann dann ja nach Bedarf ohne großen Mehraufwand mit aufgebaut werden. Nachdem ich mir für erste Test einfach die Softbox hinter die Juxbox gestellt habe, ging es an weitere Testbilder. So kann sich das Ergebnis (ich meine einzig das Lichtsetup) sehen lassen und ich kann mir jetzt Gedanken machen, wie ich die Softbox ohne weiteres Stativ in die Photobooth integriere. Ein zusätzliches Stativ wär nämlich eine Stolperfalle und verdeckt mir die Slideshow auf dem 10Zoll Monitor in der Tür. Da fällt mir auch schon die nächste technische Feinheit für die Box ein. Ich sollte mal über eine Wifi-Übertragung an einen weiteren Monitor nachdenken 😉

O’zapft is

273/365

Ja auch wir feiern das Oktoberfest, oder besser gesagt haben gefeiert.Klein, gemütlich, mit vielen bekannten Gesichtern, auf einem "privaten" Oktoberfest bei uns im Ort. Es war eine Mords Gaudi und hat richtig Spaß gemacht. Gutes Essen, leckeres Bier, gute Musik und vor allem viele nette Leute bzw. Freunde. Kurz gesagt, auch wenn heute Morgen ein wenig der Kopf weh tut, so war es ein wunderschöner und netter Abend. Das Bild habe ich übrigens von der Deko gemacht. Zwei Gläser die als Kerzenglas fungierten und nett ausgestattet waren. Ohne großen Firlefanz mit dem Handy fotografiert und out of the cam, ohne Bearbeitung hier hochgeladen. Geht manchmal auch richtig gut.

Messetag

270/365

Donnerstag, heute habe ich extra Urlaub genommen, denn heute war ich das erste mal auf der Photokina in Köln. Der weltweit größten Messe für Fotografie. Heute morgen habe ich erstmal einen Kollegen vom Fotografen Stammtisch abgeholt, Andres Poschmann von Poschmann Fotografie und zusammen sind wir dann nach Köln gefahren. Wegen mehrerer Staus dauerte die Fahrt zwar mal wieder länger als gedacht, war aber wegen der netten Quasselei im Auto doch recht kurzweilig. Endlich in Köln angekommen ging es dann sofort, mehr oder minder planlos, über die Messe. Erst einmal zurechtfinden war angesagt und dann den Stand finden an dem Sebastian Deubelli seinen Vortrag halten soll. Das war für mich das einzige was ich mir für den heutigen Tag fest vorgenommen hatte, alles weitere sollte spontan besucht werden. Sebastian Deubelli ist ein Fachanwalt für Fotografen, den ich im März beim Learn and Give in Detmold kennengelernt habe. Seine Beiträge zum Thema Urheberrecht und/oder Datenschutz sind immer sehr interessant und wer mit diesen Gebieten Probleme hat ist bei Sebastian bzw. seiner Kanzlei gut aufgehoben. Nach dem Vortrag versuchte ich den "Rest" der Photokina zu erkunden. Viele neue Kameras und Objektive, Die Themen drucken und Licht waren besonders groß vertreten und es gab auch sehr viele geile und interessante Bilder von diversen Fotowettbewerben und Ausstellungen zu sehen. Ich persönlich habe dann noch im Playground von Olympus eine Olympus OMD EM10 Mark II testen können. War schon ne coole Sache, Kamera ausleihen, ab in den abgesperrten "Playground" und dann mal drauf los fotografieren was das Zeug hält, denn der Playground war eine extra abgesperrte Halle auf der es viele bunte und interessante Möglichkeiten gab, die Kameras die man bekommen hat, auszuprobieren. Die SD Karte mit den gemachten Bildern gab es dann nachher geschenkt. Nach einem langen aber coolen und innovativem Tag auf der Photokina ging es dann am Abend gegen 18:30Uhr durch die nächsten Staus mit Andreas wieder zurück nach Hause.Es war ein sehr interessanter Tag für mich und da die Photokina im Mai 2019 erneut ihre Pforten öffnet, weiß ich jetzt schon das ich auch im nächsten Jahr wieder dort sein werde, nur dieses mal mit mehr Plan um mehr Workshops zu besuchen.

Stammtisch

261/365

Es ist mal wieder Zeit für den Stammtisch, den Fotostammtisch im Warintharpa in Warendorf. Heute denke ich wird es besonders interessant, denn wie einige sich eventuell daran erinnern, hatten wir vor einigen Wochen den Fotowalk auf dem alten Gebrasa Gelände in Sassenberg. Die meißten von uns bringen dann ihre Werke in gedruckter oder digitaler Form mit und es darf fleißig präsentiert und gefachsimpelt werden. Ich persönlich habe schon den größten Teil meiner bearbeiteten Bilder auf mein Tablet gepackt, welches ich heute Abend mitnehmen werde. Mal sehen was man dann für konstruktive Kritik bekommt und was die anderen so zu präsentieren haben. Es wird auf jeden Fall ein sehr interessanter Abend, davon bin ich überzeugt. Die nette Dame bzw. das Model auf dem Bild ist übrigens Lisa Chantal Janzen, eines der Models die beim Fotowalk vor Ort waren und mit der wir/ich jede Menge Spaß hatten.