Revolution Harley die zweite

303/365

Letzten Freitag durfte ich ja einen weiteren genialen Umbau von Motorrad Tellenbrock aus Oelde ablichten. Die Harley Davidson Night Rod Special wurde in knapp 6 Monaten von Telly und seiner Crew verfeinert und umgebaut und die Bilder samt kleinem Bericht sind nun auf der Seite von Motorrad Tellenbrock online. Für mich ein guter Grund, wenigstens nochmal eine Detailaufnahme der Harley hier zu zeigen. Alle weiteren Infos dazu findet ihr hier.

Nightrod

299/365

Heute morgen bekam ich eine Nachricht per WhatsApp von Telly. Kurze Nachricht, wenn du heute Mittag vorbei kommen solltest, bring die Kamera mit. Zum Glück habe ich ja fast immer eine kleine Kamera dabei und heute habe ich dann mal die Olympus OMD mitgenommen, die ich ja immer zum probieren habe.Ich wusste ja nicht genau was Telly denn fotografiert haben wollte. Vorsichtshalber habe ich zusätzlich das 14-42mm Kit-Objektiv mit eingepackt.  Als ich ankam, zeigte mir Telly seine neuste Kreation, die er für einen Kunden angefertigt hatte. Eine Harley Davidson Nightrod. Etwas inzwischen doch recht seltenes, da sie seit inzwischen nicht mehr gebaut wird. Mal wieder ein genialer Umbau den ich dann vor die Linse bekam, bzw. der die Werkstatt von Tellenbrock in Oelde verlassen und seinen Besitzer glücklich machen wird.

Stammtisch

261/365

Es ist mal wieder Zeit für den Stammtisch, den Fotostammtisch im Warintharpa in Warendorf. Heute denke ich wird es besonders interessant, denn wie einige sich eventuell daran erinnern, hatten wir vor einigen Wochen den Fotowalk auf dem alten Gebrasa Gelände in Sassenberg. Die meißten von uns bringen dann ihre Werke in gedruckter oder digitaler Form mit und es darf fleißig präsentiert und gefachsimpelt werden. Ich persönlich habe schon den größten Teil meiner bearbeiteten Bilder auf mein Tablet gepackt, welches ich heute Abend mitnehmen werde. Mal sehen was man dann für konstruktive Kritik bekommt und was die anderen so zu präsentieren haben. Es wird auf jeden Fall ein sehr interessanter Abend, davon bin ich überzeugt. Die nette Dame bzw. das Model auf dem Bild ist übrigens Lisa Chantal Janzen, eines der Models die beim Fotowalk vor Ort waren und mit der wir/ich jede Menge Spaß hatten.

Lady in red

235/365

So hieß in den Achtzigern ein Song von Chris de Burgh. Nina, eines der Models vom letzten Wochenende hatte da ein passendes Outfit zu mitgebracht und angezogen. Perfekt passend zu der Innenausstattung des 1960er Buick, den ich auch noch gesondert abgelichtet habe. Ich habe dabei dann die Chance genutzt unter anderem meine neu erworbene Canon 7D mit dem 12-24 mm Weitwinkel Objektiv von Tonika zu testen.  Das Bild ist natürlich nicht out of the Cam, sondern wurde von mir noch ein klein wenig mit Lightroom nachbearbeitet. Mir gefällt es ganz gut und Nina scheint es auch zu gefallen, denn sie hat das Bild prompt bei Facebook als Profilbild eingestellt.

extreme lights

234/365

Nein ich möchte nicht die Veranstaltung bzw. den Fotowalk vom letzten Sonntag "ausschlachten" und nur noch darüber berichten. Es sind aber doch recht viele schöne und gute Fotos entstanden, die es verdient haben nicht nur bei Facebook veröffentlicht zu werden. Ausserdem möchte ich mich nochmals bei den beiden Models Nina und Lisa bedanken, die nicht nur sich selber und ihre coolen Outfits zur Verfügung gestellt haben, sondern auch noch ihren 1959er Dodge Coronet. Ein typisches 50er Jahre Schiff. Ich habe dann, in einer ruhigen Minute mal wieder mit meinem 8mm Objektiv auf der kleinen Samsung gespielt und die Chance genutzt, als alle anderen an anderen Stellen des Geländes beschäftigt waren. Beim Anblick dieses schönen Fahrzeugs juckte es mir natürlich mal wieder in den Fingern und ich würd nur zu gerne bald mal mit meinem eigenen Schlitten durch die Gegend cruisen. Leider steckt noch sehr viel Arbeit drin und und mir fehlt die Zeit dazu. Vielleicht berichte ich ja demnächst mal ein wenig von meiner alten Lady.

Die gute alte Miele

233/365

Beim Fotowalk letzten Sonntag gab es nicht nur Models auf zwei Beinen, sondern auch absolute Schönheiten mit zwei und vier Rädern. Die hier gezeigte Schönheit ist ein Moped von 1938, gebaut vom Waschmaschienen Hersteller Miele. Auf dem Gelände der Firma Gebrasa in Sassenberg, wo wir den Fotowalk veranstalten durften, gab es auch ein kleines Museum mit allem Möglichen aus der alten Zeit. Unter anderem auch dieses Miele Moped von 1938 und eine BMW mit Beiwagen. Der Besitzer dieser Schmuckstücke zögerte nicht uns beide Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen und vertraute sie uns einfach an. Hierfür an dieser Stelle nochmal ein grosses Dankeschön, denn auch durch diese beiden Zweiräder waren sehr viele schöne Fotos erst möglich.

Die wilden 50er in Sassenberg

232/365

Wie im vorherigen Blogpost erwähnt, fand gestern ja der Fotowalk vom Fotografen Stammtisch Warendorf statt. Für das Thema fiel irgendwann mal der Begriff Rockabilly. Naja ich persönlich denke eher das es allgemein ein wenig in die gute alte Zeit passte, als rein nur Rockabilly. Zwar waren die Models Nina und Lisa absolut auf diese Richtung abgestimmt und die Autos, ein 59er Dodge Coronet und ein 60er Buick Invictia, passten voll in diese Richtung, aber die anderen Models wie z.B. Natty mit ihrem Freund und Ulrike, kamen optisch eher aus den "normalen" 50er Jahren. Die Location, das alte Gebrasa Werk in Sassenberg, passte da voll und ganz in die vergangene Zeit. Nicht nur das eigentliche Firmengebäude, sondern auch die anderen Möglichkeiten drum herum boten genug Möglichkeiten, die guten alten 50´s fotografisch einzufangen. Man musste nur ein wenig die Augen auf machen. Egal ob Firmengebäude, privates Museum, Fachwerkhäuschen oder einfach nur eine kleine Brücke im Waldstück, es boten sich so viele verschiedene Möglichkeiten, die durch die zur Verfügung gestellten Fahrzeuge und die Outfits der jeweiligen Models einfach nur perfekt dafür waren. Die 50´s waren eben in gewisser Art und Weise zeitlos und faszinieren und polarisieren auch heute noch.

Fotowalk die zweite

231/365

Hier im Raum Warendorf gibt es eine Stamtisch, wo sich in regelmäßigem Abstand einige Fotografen aus der Umgebung treffen, um sich ein wenig auszutauschen und einfach bei einem Bierchen zu quatschen.Ich selber bin noch nicht so lange dabei, umso interesanter fand ich es dann, als ich erfuhr das der Stammtisch einen Fotowalk veranstalten wollte. Eigentlich wusste ich nicht wirklich was da auf mich zu kommt, denn bis dato hatte ich noch nicht die Möglichkeit bei einer vergleichbaren Veranstaltung mit zu machen. Um kurz vor zehn ging es dann los und nachdem man sich "eingerichtet" hatte, ging es dann auch los. Es hat richtig Spaß gemacht, anderen Fotografen bei der Arbeit zu zu sehen, selber mit den anwesenden Models und Fotografen Ideen zu besprechen und dann auch umzusetzen und natürlich das wichtigste von allen, erfolgreich neue Kontakte zu knüpfen. Der Tag war einfach nur genial und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Besonders möchte ich mich nochmals bei Dennis Amato und Ralf Mahn für die Organisation bedanken und natürlich auch bei allen anderen, die diesen Fotowalk erst möglich gemacht haben. Im nächsten Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Der Blutmond

208/365

Ja auch ich habe an dem Hype um den Blutmond mitgefiebert. In der Hoffnung ein "vernünftiges" Foto machen zu können und das warten hat sich gelohnt. Meine Nikon D90 mit 28-300m Tamron Objektiv und einem 2Fach Telekonverter. Das war meine Ausrüstung. Wegen dem Telekonverter hatte ich eine Blende von 14 und das hatte zur Folge das ich die Verschlusszeit dementsprechend anpassen musste. Alle "Vorgaben" aus dem Netz waren hinfällig und so hieß es für mich probieren und testen. Mit Stativ und 2Sekunden Verschlusszeit erreichte ich die brauchbaren Ergebnisse und mit ein wenig Nachbearbeitung in Lightroom, kam dieses Foto vom Blutmond raus.

Ein Ohr abkauen

207/365

Dieses Sprichwort, bzw. diese Redewendung kam mir spontan in den Kopf, als ich dieses Bild in meinem Archiv fand. Ja es ist mal wieder ein Bild von der Platte und nicht "frisch" aus der Kamera. Irgendwie klappt es die letzte Zeit nicht so wirklich mit dem spontnen Kamera schnappen und einfach los ziehen. Die Veranstaltungen sind für mich eben auch etwas zurück gegangen, in diesem Jahr. Zurück aber zum Bild. Das Foto entstand bei einem kleinen Tag der offenen Tür bei meinem Kumpel Mike Lensing von Roadrage-Cycles in Goch. Für den Tag hatten wir eine kleine Fotoecke in der Werkstatt eingerichtet, wo die anwesenden Biker ihre eigenen Bikes zusammen mit ein paar netten Models von mir ablichten lassen konnten. Die Damen hatte Mike über eine kleine Agentur organisiert und in der Moppedfreien Zeit nutzten wir die Chance um einige Aufnahmen für mein Portfolio zu machen. Die Werkstatt, mit diversen Fahrzeugen, war eine gelngene Location für ein paar coole Bilder. Unter anderem gab es dort Mike´s Volksrod Käfer, getauft auf den Namen "The Rat", der zur Verdeutlichung des Namens eine ca. 75cm große Gummi Ratte als ständigen Beifahrer dabei hatte. Sandra, so hieß die Dame, schnappte sich sofort dieses Gummitier und spielte mit der Kamera und der Ratte. Anscheinend war sie etwas hungrig, denn sie kaute der Ratte das Ohr ab....aber nur fürs Foto. Nachher gabs glaube ich ne Runde Burger um den Hunger zu stillen.