Shooting vor Ort

324/365

Bei der bevorstehenden Custombike gibt es ja nicht nur Motorräder zu sehen, sondern eigentlich auch alles andere rund ums Bike. Der Veranstalter dieser Messe ist der Huber Verlag, der ja bekanntlich Zeitschriften wie die Custombike und die Bikers News im Programm hat. Aus diesem Grunde wird es vor Ort auch garantiert wieder einen Bereich für Bike-Shootings geben, schließlich bietet es sich ja an wenn man schon die besten und schönsten Bikes Europas vor Ort hat. Eigentlich ist dieser bereich auch recht interessant, denn man kann dabei zusehen wie die "Kollegen" so arbeiten und dabei auch hier und da sogar was abgucken bzw. lernen. Da aber Custombikes und leicht bekleidete Mädels zusammen gehören, wie hin und wieder ein Wein zu einem guten Essen, ist der Andrang zu diesem Bereich doch recht groß und es sind in den seltensten Fällen wirklich Fotografen die sich für die Shootings interessieren. Trotzdem denke ich, werde ich auch dieses mal wieder dort vorbei schauen, ein wenig mit den Augen diverse Techniken und Vorgehensweisen "klauen" und eventuell auch hier und da einen kleinen Plausch mit den "Kollegen" halten.

Bestätigung

323/365

So jetzt ist es offiziell......das Thema Autos und Motorräder vor der Linse ist für dieses jahr noch nicht vom Tisch. Soeben habe ich meine Akkreditierungen bestätigt bekommen und werde somit noch auf der Essen Motorshow und der Custombike in Bad Salzuflen vor Ort sein und mein Unwesen treiben, bzw. Fotos machen. Also ein kleiner Lichtblick für die nächsten Tage und ihr dürft Euch freuen was ich denn fototechnisch so mitbringen werde.

Das heutige Foto stammt übrigens von der Custombike 2016, da ich im letzten Jahr es nicht geschafft habe dort zu sein.

Wieder mehr Autos

320/365

Wenn ich das fast schon abgelaufene Jahr mal etwas Resume passieren lasse, so muss ich feststellen das ich in diesem Jahr doch recht wenig mit Autos und Motrrädern am Kopf hatte. Ursprünglich bin ich ja mal in dem Genre angefangen und bevorzuge es eigentlich immer noch, aber in diesem jahr war so viel anderer "Kram" der mir dabei irgendwie einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Trotzdem durfte ich aber auf dem Gebiet auch was neues ausprobieren und mal bei einem Bergrennen meine fotografischen Erfahrungen erweitern und für mich steht fest das es im nächsten Jahr auch auf diesem Gebiet ein paar Fotos mehr geben wird.

Die letzten Sonnenstrahlen nutzen

319/365

Es ist inzwischen Mitte November und über das Wetter können wir definitiv nicht klagen. Ganz im Gegenteil, wer sein Motorrad nicht auf einem Saison Kennzeichen laufen hat, der kann glatt noch das Wetter für eine letzte schöne gemütliche Tour nutzen. Hoffentlich dann aber ohne kleine "Panne" so wie es dieser Herr auf seinem alten Schätzchen hatte.

kw64

316/365

Inzwischen ist die Zeit gekommen, in der auf Bezug Auto und Motorrad recht wenig los ist. Ende des Monats kommen zwar noch die Essen Motorshow und die Custombike in Bad-Salzuflen, aber dann ist das jahr auch schon fast wieder rum und man fiebert dem Frühling entgegen. Ich selber schaue mir hier und da aber trotzdem noch Bilder an, die ich im Laufe des Jahres so gemacht habe, denn sehr oft sehe ich dann Bilder die mir erst auf den berühmten zweiten Blick erst zusagen. So auch bei diesem alten Vespa Roller, den ich an einem Donnerstag im alten Kabelwerk an der B64 fotografiert habe. Deswegen auch das kw64 Logo im Hintergrund. Jeden letzten Donnerstag im Monat ist dort inzwischen ein recht gut besuchtes Oltimer Treffen. ich bin mal gespannt ob auch diesen Monat einige Leute den Weg dorthin finden.

Eine Kiste voller Schrott(späne)

310/365

Es gibt so oft, so viele Situationen für ein interessantes Motiv. Man muss nur mit offenen Augen durch die Welt gehen. Leider muss ich gestehen das es bei mir schon sehr oft ein "scannender" Blick ist, mit dem ich durch meine Umwelt gehe. Fast immer auf der Jagd nach neuen Motiven und Bildern. Gerade seit dem ich bewusst die Streetfotografie betreibe, laufe ich mit einem anderen Auge für mein Umfeld durch die Weltgeschichte, immer auf der Suche nach dem nächsten spannenden Foto. Dabei können die Vorraussetzungen manchaml doch so banal sein, so wie das Bild von heute. Hier sieht man einen Haufen von Aluminium Spänen. Der gesammelte, bzw. übrig gebliebene Schrott an einer CNC- Fräsmaschiene. Aufgenommen im letzten Juli, beim Rumble and Thunder Meeting, in der Werkstatt der Motorrad-Schmiede von Thunderbike in Hamminkeln. Die Späne sind die Reste einer aus einem ganzen Block gefrästen Hinterrad-Felge für eine der besonderen Harley-Davidson Umbauten, die bei Thunderbike entstehen.

Revolution Harley die zweite

303/365

Letzten Freitag durfte ich ja einen weiteren genialen Umbau von Motorrad Tellenbrock aus Oelde ablichten. Die Harley Davidson Night Rod Special wurde in knapp 6 Monaten von Telly und seiner Crew verfeinert und umgebaut und die Bilder samt kleinem Bericht sind nun auf der Seite von Motorrad Tellenbrock online. Für mich ein guter Grund, wenigstens nochmal eine Detailaufnahme der Harley hier zu zeigen. Alle weiteren Infos dazu findet ihr hier.

Nightrod

299/365

Heute morgen bekam ich eine Nachricht per WhatsApp von Telly. Kurze Nachricht, wenn du heute Mittag vorbei kommen solltest, bring die Kamera mit. Zum Glück habe ich ja fast immer eine kleine Kamera dabei und heute habe ich dann mal die Olympus OMD mitgenommen, die ich ja immer zum probieren habe.Ich wusste ja nicht genau was Telly denn fotografiert haben wollte. Vorsichtshalber habe ich zusätzlich das 14-42mm Kit-Objektiv mit eingepackt.  Als ich ankam, zeigte mir Telly seine neuste Kreation, die er für einen Kunden angefertigt hatte. Eine Harley Davidson Nightrod. Etwas inzwischen doch recht seltenes, da sie seit inzwischen nicht mehr gebaut wird. Mal wieder ein genialer Umbau den ich dann vor die Linse bekam, bzw. der die Werkstatt von Tellenbrock in Oelde verlassen und seinen Besitzer glücklich machen wird.

SEMA

298/365

Wahnsinn, wie schnell die Zeit fliegt. Ein Jahr ist schon wieder rum und in Las Vegas beginnt jetzt fast wieder die weltweit größte Fachmesse für Autos und Tuning, die SEMA. Für mich war es im letzten Jahr ein absolut geniales Erlebnis, absolute Reizüberflutung und ich hoffe das es nicht das erste und letzte mal war das ich, zusammen mit meinem Freund Mikael aka Customikes dort war. Mikael habe ich es überhaupt erst zu verdanken das ich überhaupt dort hin kam, aber diese Geschichte habe ich ja glaube ich schon an anderer Stelle schon erzählt. Allen die in diesem Jahr den Weg nach Las Vegas finden wünsche ich auf jeden Fall viel Spaß. Den Monstertruck vor dem Marriott Hotel, habe ich übrigens am Abend nach meinem ersten Tag auf der SEMA ablichten können, als ich mit Mikael auf dem Weg zurück zum Parkplatz war.

Spiegelungen

289/365

Sonnenschein, blauer Himmel, ein paar Wölkchen und ein Ami mit viel Chrom. Die idealen Zutaten für ein richtig gutes Foto. So wie diese Detailaufnahme von dem Rücklicht. Die schon fast übliche Bearbeitung für Fotos dieser Art. Lichter, Kontrast, Klarheit und ein wenig Vígnette bearbeiten und fertig. Inzwischen brauche ich bei Bildern dieser Art maximal 5 Minuten für die Bearbeitung in Lightroom. Hoffentlich kann ich dieses Jahr noch einige Termine im US Car Bereich wahrnehmen. Irgendwie fehlen mir die Autos und Mopeds vor der Linse.