Shooting vor Ort

324/365

Bei der bevorstehenden Custombike gibt es ja nicht nur Motorräder zu sehen, sondern eigentlich auch alles andere rund ums Bike. Der Veranstalter dieser Messe ist der Huber Verlag, der ja bekanntlich Zeitschriften wie die Custombike und die Bikers News im Programm hat. Aus diesem Grunde wird es vor Ort auch garantiert wieder einen Bereich für Bike-Shootings geben, schließlich bietet es sich ja an wenn man schon die besten und schönsten Bikes Europas vor Ort hat. Eigentlich ist dieser bereich auch recht interessant, denn man kann dabei zusehen wie die "Kollegen" so arbeiten und dabei auch hier und da sogar was abgucken bzw. lernen. Da aber Custombikes und leicht bekleidete Mädels zusammen gehören, wie hin und wieder ein Wein zu einem guten Essen, ist der Andrang zu diesem Bereich doch recht groß und es sind in den seltensten Fällen wirklich Fotografen die sich für die Shootings interessieren. Trotzdem denke ich, werde ich auch dieses mal wieder dort vorbei schauen, ein wenig mit den Augen diverse Techniken und Vorgehensweisen "klauen" und eventuell auch hier und da einen kleinen Plausch mit den "Kollegen" halten.

Bestätigung

323/365

So jetzt ist es offiziell......das Thema Autos und Motorräder vor der Linse ist für dieses jahr noch nicht vom Tisch. Soeben habe ich meine Akkreditierungen bestätigt bekommen und werde somit noch auf der Essen Motorshow und der Custombike in Bad Salzuflen vor Ort sein und mein Unwesen treiben, bzw. Fotos machen. Also ein kleiner Lichtblick für die nächsten Tage und ihr dürft Euch freuen was ich denn fototechnisch so mitbringen werde.

Das heutige Foto stammt übrigens von der Custombike 2016, da ich im letzten Jahr es nicht geschafft habe dort zu sein.

Einen schönen Sonntag

322/365

Im Moment kommt irgendwie mal wieder alles zugleich. Das Wochenende ist fast schon wieder so gut wie vorbei, der Computer streikt immer noch und es fehlt die Zeit um sich die Kamera zu schnappen und mal einfach durch die Weltgeschichte zu wandern und einfach ein paar Fotos zu machen. Deswegen kommt Lisa zum Zuge und wünscht Euch mit einem Bild vom letzten Fotowalk, des Warendorfer Fotografen Stammtisch, einen schönen Sonntag.

Ideentum

321/365

Die Juxbox ist ja bekanntlich fertig und hat auch ihre Bewährungsprobe bestanden, trotzdem sind da diese komischen Männchen im Kopf, die da anfangen schon wieder weiter zu spinnen. Das Design ist zwar nicht verkehrt, aber irgendwie denke ich man könnte noch so einiges an der Juxbox verbessern und optimieren. Technisch wie auch bzw. gerade Design-technisch. Also mal ein Blatt Papier geschnappt und grob was hin gekritzelt. Mal sehen was da noch so alles passiert in den nächsten Tagen und Wochen.

Wieder mehr Autos

320/365

Wenn ich das fast schon abgelaufene Jahr mal etwas Resume passieren lasse, so muss ich feststellen das ich in diesem Jahr doch recht wenig mit Autos und Motrrädern am Kopf hatte. Ursprünglich bin ich ja mal in dem Genre angefangen und bevorzuge es eigentlich immer noch, aber in diesem jahr war so viel anderer "Kram" der mir dabei irgendwie einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Trotzdem durfte ich aber auf dem Gebiet auch was neues ausprobieren und mal bei einem Bergrennen meine fotografischen Erfahrungen erweitern und für mich steht fest das es im nächsten Jahr auch auf diesem Gebiet ein paar Fotos mehr geben wird.

Die letzten Sonnenstrahlen nutzen

319/365

Es ist inzwischen Mitte November und über das Wetter können wir definitiv nicht klagen. Ganz im Gegenteil, wer sein Motorrad nicht auf einem Saison Kennzeichen laufen hat, der kann glatt noch das Wetter für eine letzte schöne gemütliche Tour nutzen. Hoffentlich dann aber ohne kleine "Panne" so wie es dieser Herr auf seinem alten Schätzchen hatte.

Arbeiten ist besser…

318/365

Diesen Obdachlosen habe ich ebenfalls beim letzten Photowalk in Dortmund fotografiert. Ich war irgendwie von seiner Einstellung überrascht bzw. positiv angetan, denn er ging hin und schnitzte kleine Figuren aus Speckstein und bot diese zum Verkauf an. Eigentlich eine gute Idee, aber leider nur so lange bis jemand zufällig vom Amt vorbei schaut. Gerade in unserem Sozialstaat kann man darauf an das ihm die Leistungen wegen Einkünften aus, was weiß ich wie man das bezeichnen soll, bestimmt gekürzt werden, sollte jemand "falsches" dieses mitbekommen. Schon schade das wenn man ganz unten angekommen ist, man immer mehr Steine in den Weg gelegt bekommt um wieder den Weg nach oben zu finden.

Den angebissenen Apfel wiedererwecken

317/365

Heute brauchte ich mal etwas Ruhe, denn die Grafikkarte meines Computers hatte sich vor ca. 1,5 Wochen verabschiedet und ist an einem bekannten Problem, vorzeitig, gestorben. Da der Postmann selbige aber heute morgen aus der Reparatur zurückbrachte, war mein Abendprogramm festgelegt. In aller Ruhe und voller Konzentration hieß es dann den Apfel wieder zu beleben. Nach etwas Zeit und mehreren Etappen, um wieder zur Ruhe zu kommen, konnte ich dann die OP erfolgreich abschließen und kann somit endlich wieder weiter an meinem Rechner arbeiten...bis die Tage dann eventuell noch etwas "Tuning" ansteht, denn ein wenig mehr Speicherkapazität kann nie schaden.

kw64

316/365

Inzwischen ist die Zeit gekommen, in der auf Bezug Auto und Motorrad recht wenig los ist. Ende des Monats kommen zwar noch die Essen Motorshow und die Custombike in Bad-Salzuflen, aber dann ist das jahr auch schon fast wieder rum und man fiebert dem Frühling entgegen. Ich selber schaue mir hier und da aber trotzdem noch Bilder an, die ich im Laufe des Jahres so gemacht habe, denn sehr oft sehe ich dann Bilder die mir erst auf den berühmten zweiten Blick erst zusagen. So auch bei diesem alten Vespa Roller, den ich an einem Donnerstag im alten Kabelwerk an der B64 fotografiert habe. Deswegen auch das kw64 Logo im Hintergrund. Jeden letzten Donnerstag im Monat ist dort inzwischen ein recht gut besuchtes Oltimer Treffen. ich bin mal gespannt ob auch diesen Monat einige Leute den Weg dorthin finden.

Neue Freunde

315/365

Als Gegensatz zu den alten Freunden von vorgestern, konnte ich nicht anders als den heutigen Blogbeitrag eben neue Freunde zu nennen. heute hieß es nämlich mal wieder etwas frische Luft zu tanken (um den letzten Spuren des Katers vom Vortag entgegen zu wirken) und mit den Hunden eine etwas größere Runde zu gehen. Auf dem Rückweg bemerkte unsere Lotta dann die Jungbullen auf dr Weide und da sie ja eh ne kleine neugierige ist, zog sie schnur Stracks dort hin. Etwas zögerlich wurde dann geschnüffelt und danach ging es wirklich ganz nah ran, bis sich jeweils die Nasen berührten. Danach wollte unser "kleiner Pflummi" doch glatt nicht mehr dort weg. manchmal kannes eben doch recht schnell gehen, neue Freunde zu finden 😉