Geschichten im Kopf

178/365

Geht der Blick vor, oder geht er zurück? Ist er verträumt, oder nachdenklich? Ist der Blick beobachtend oder einfach starr geradeaus? Durch die große Sonnenbrille ist es nicht erkennbar und wie er ist, bleibt dem Betrachter selbst überlassen. Aber gerade diese offenen Fragen bringen einen bei diesem Bild zum nachdenken und erzählen jedem eine andere Geschichte. Genau das ist es was die Streetfotografie ausmacht. Jedes Bild erzählt irgendwie eine Geschichte, auch wenn sie fast immer nur in der Phantasie des eigentlichen Betrachters stattfindet. Diese Phantasie ist es aber auch, die einen antreibt, diese Geschichten im Bild festzuhalten. Somit ist eigentlich jedes Bild eine neue Herausforderung, eine Geschichte zu finden und festzuhalten. Manchmal ist die jeweilige Geschichte eine lange, manchmal aber auch nur ein kurzer Moment. Aber genau diese Geschichten sind es doch die uns beflügeln und unser tägliches Dasein interessant machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.