Pfingstmontag….Shootingtime mit Telly

141/365

Pfingstmontag? Bombenwetter? Jede Menge Zeit? Also nutzt man die Zeit und startet ein kleines Shooting mit dem geraden fertiggestellten BMW Umbau von Motorrad Tellenbrock bzw. Telly. Die BMW entstand im Kundenauftrag und ist eine von den doch recht vielen BMW Umbauten der letzten Zeit, die die Customschmiede in Oelde in letzter Zeit fertiggestellt hat. Nur das Shooting sollte diesmal etwas anders ablaufen. Nicht wie immer fast vor der Tür bzw. vor dem Betrieb in Oelde, diesmal sollte es mal etwas anders werden. Da ich in der letzten Zeit hin und wieder auch mal durch die Gegend gefahren bin, nur um nach gescheiten Locations für solche Aktionen Ausschau zu halten, trafen wir uns heute morgen an Telly´s Werkstatt, luden das Bike auf und fuhren in ein nahegelegene altes Gewerbegebiet. Hier gibt es eine alte große Firma, die teilweise an kleinere Firmen vermietet ist aber auch teilweise leer steht. Der ideale Spielplatz für solche Aktionen und garantiert auch nicht das letzte Bike was wir dort geschootet haben. Für dieses Bild bin ich übrigens auf das Hallendach geklettert, den Feuerleitern sei Dank 😉 und habe dann mit einem 200mm Objektiv auf der Kamera unter anderem dieses Bild gemacht.

kleine einsame Hütte

140365

Das Wetter war heute erstklassig und ich habe es auch ausgenutzt. Erst bin ich mit meinem Rad gefahren.....knappe 35km und danach habe ich die Zeit und das Wetter weiter genutzt um ein wenig mit dem Smartie offen die Welt zu erkunden. Anders ausgedrückt, ich bin durch die Gegend gefahren um eine interessante Radtour zu erkunden, denn an Fronleichnam sind wir dran eine kleine Radtour mit der Nachbarschaft zu veranstalten.Da ich bei solchen Sachen hin und wieder gerne mal einfach irgendwo abbiege und dann erst schaue wo es hin geht, komme ich öfters auch an kleine Orte und Stellen die manchmal zwar unscheinbar, aber dann auch interessant sind. So auch heute als ich auf einen Feldweg einbog um diesem zu folgen. Mitten in dem Feld stand sie dann, diese kleine alte verwitterte Hütte bzw. es war eher ei Geräteschuppen, aber mitten in einem Feld ist es schon ein nettes Motiv für die Kamera. Leider hatte ich nur meine iPhone Kamera zur Verfügung, aber ich habe trotzdem ein paar Bilder gemacht und ich denke so wie dieses sind diese doch recht ansehnlich.

schwarze Schuhe

139/365

Mein Kumpel Christian hatte heute wohl etwas Langeweile und hat mal angefangen die Räder für meinen Smartie neu einzufärben. Für mich stand von Anfang an fest das der kleine ein komplett schwarzer Klotz werden soll und somit stand logischerweise die Farbgebung der Räder auch von vornherein fest. Nachdem die erste Felge fertig war, musste sie direkt probehalber "montiert" werden um die Optik zu testen. Also mir gefällt und ich kann es kaum abwarten bis alle fertig sind und die Reifen drauf kommen. Männer und ihre Spielzeuge eben. 😉

Irgendwie mager

138/365

Wir haben inzwischen fast Ende Mai und irgendwie kommt es mir in diesem Jahr so vor als ob die Saison bzw. Veranstaltungen in diesem Jahr doch recht mager ausfallen. Gefühlt wird es von Jahr zu Jahr weniger, oder ist das nur so eine Einbildung? Ok dieses Jahr werde ich das erste mal nach 10 Jahren die Kustom Kulture Forever bewusst nicht besuchen bzw. boykottieren, aber das sind persönliche Gründe. Das Rumblers BBQ, welches sonst jedes Jahr am Pfingstwochenende stattfand, gibt es in diesem Jahr auch nicht mehr. Das erste größere Treffen für mich wird dann wohl in Kaunitz das Strassenkreuzer Festival sein, Ende de Monats. Ich glaube ich muss echt nochmal diverse Veranstaltungskalendar checken, ansonsten wird es in diesem Jahr recht mau mit Fotos von Autos und Veranstaltungen und ich habe nicht wirklich große Lust größtenteils auf mein Archiv von Fotos zurück greifen zu müssen. Schließlich macht es doch immer mehr Spaß die neusten und aktuellsten Bilder zu zeigen und ein wenig zu beschreiben.

Spie(l)gelungen

137/365

Wenn ich auf Auto und Motorradtreffen unterwegs bin, bin ich auch sehr oft Detailverliebt. Ich fotografiere nicht nur die kompletten Fahrzeuge, sondern liebe es auch seht oft einfach nur Details zu fotografieren. Oft sind diese Aufnahmen spannender als die kompletten Fahrzeuge und wenn dann noch wie in diesem Fall Spiegelungen dazu kommen, dann wird's nochmal so "lustig". Hier seht ihr mich und ein paar Kollegen in der Nase eines 1949er Ford, einer liebevoll genannten Shoebox. Ok ich habe natürlich mit Hilfe der Bildbearbeitung alles noch ein wenig verstärkt. aber ich liebe diese Spielereien und wie am Anfang schon erwähnt, manchmal sind solche Detailaufnahmen spannender als die Komplettaufnahmen.

Müde bin ich geh zur Ruh….

136/365

Ups...schon wieder einen Nachzügler! Ja ich muss es ja gestehen, aber wenn man die Nacht davor nur knapp 3 Stunden Schlaf bekommt und einfach zu müde ist, bzw. früh ins Bett geht, dann denke bzw. hoffe ich das es noch mal so gerade eben noch zu entschuldigen ist. Der Grund dafür, wir waren doch glatt schon wieder unterwegs. Dieses mal wurde das Weihnachtsgeschenk eingelöst und wir waren in Hannover bei Sascha Grammel. Dabei fällt mir auf das wir/ich in diesem Jahr recht viel unterwegs bin was solche kulturellen Veranstaltungen angeht. Die Show war echt cool und witzig, aber genau deswegen sind wir ja auch da hin gefahren. Dumm war eben nur das die Show etwas später anfing, die Pause etwas länger war und das Programm ebenfalls etwas länger dauerte als ich ursprünglich dachte. Somit waren wir dann doch recht spät erst wieder zuhause und am nächsten morgen hieß es aber trotzdem zeitig aufstehen und ab zur Arbeit. Egal, hat sich trotzdem gelohnt, auch wenn ich mal wieder mit dem Blog hinterher hinke. 😀

Der Blick aufs Display

135/365

Downtown LA ist eine Gegend in der man fast alle Schichten des Lebens antrifft. Angefangen bei den im Müll suchenden Obdachlosen, bis hin zu den Influenzer Yuppies die ihre Fotoshootings in den Schluchten der Hochhäusern zelebrieren. Es ist aber auch ein ganz besonderer Fleck der Erde für Menschen wie mich, die gerne beobachten um die besonderen Situationen des Lebens einzufangen. Hier war es eine junge Frau die gerade mit einer Kundin oder Freundin vor einem Schaufenster ein modisches Outfit auf die SD Karte bannen wollte. Ich finde es  immer wieder interessant so die Gefühle und Emotionen der für mich fremden Menschen einzufangen. Genau das ist es was mich immer wieder an der Streetfotofrafie reizt. Ich merke zwar jedes mal das ich, wenn ich unterwegs, bin in gewisser Weise erst einmal warm werden muss, aber dann macht es mir umso mehr Spaß mich intensiv auf diese Situationen zu konzentrieren und nach ihnen Ausschau zu halten. So ist das eben mit der Streetfotografie und ich freue mich jetzt schon auf meine nächsten Trip in eine größere Stadt.

Selbstversuch

134/365

Heute war richtig Bomben-Wetter! Um es anders zu benennen, bestes Cabrio Wetter und da mein Smarte ja ein solches ist, wurde hieß es heute offen fahren. Da ich kurz vorher bei einem Kunden zur Besprechung war, lag rein "zufällig" Bauchmeine Kamera auf dem Beifahrersitz. Somit lag es doch recht nah einen Selbstversuch zu starten und mal während der Fahrt ein, zwei Selfies zu versuchen. Zuerst möchte ich dabei anmerken das ch definitiv weiterhin lieber hinter statt vor der Kamera bin und ja ich weiß es ist nicht gerade ungefährlich und sowas macht man doch nicht während der Fahrt usw. usw. Ich war mir der Sache bewußt und bin ja auch relativ langsam auf einer so gut wie nie befahrenen Strasse im Aussenbezirk gefahren. Tja wie spontane Selbstversuche eben sind.

Ganz alte Zeiten

133/365

Die Familie ist weg und unsereins alleine zuhause. Da nutzt man(n) auch mal die Zeit um eventuell einige Sachen zu entrümpeln bzw. aufzuräumen. In meinem Fall sollte es der Startschuss für den Speicher sein, damit dieser eventuell, in geraumer Zukunft, von der nächsten Generation in unserem Haus als Wohnraum genutzt werden kann. Bei solchen Aktionen merkt man erst mal wieder was man doch so alles an Zeugs hortet und unnütz aufbewahrt. Es gibt aber auch interessante Funde, die dabei immer wieder mal die Erinnerungen aus alten Zeiten wecken. So fiel mir dabei dieses einzige noch existierende Foto von meinem alten Ford Escort in die Hände. Das Foto müsste von 1995 oder so sein. Der Wagen war damals mein ganzer Stolz. Mit viel Arbeit und Hilfe hatte ich damals aus einem einfachen Escort 1.6i, ein Einzelstück in RS-Turbo Optik hergerichtet. Ausserdem gab´s bei dem Wagen noch ein persönliches Highlight für mich, welches mich damals irgendwie ein wenig stolz machte. Ich war zu der Zeit als Zeitsoldat bei der Bundeswehr angestellt und hatte über den Berufsförderungsdienst ein Studium zum Airbrush-Designer begonnen. So lag es dann auch nah Fahrzeuge mit der Kunst der Luftpistole zu verschönern. Ich wollte aber damals nicht eher was für Kunden machen, bevor ich nicht auf meinem eigenen Fahrzeug etwas aufgemalt hatte. Auf diesem Wagen war es dann ein großes Bild von Louis Royo, welches ich mir damals auf die Haube gesetzt hatte. Den Ausschnitt der Haube habe ich auch noch irgendwo, vermutlich auch auf dem Speicher zwischen dem ganzen anderen Gerümpel, denn ich brachte es damals nicht übers Herz die Haube mit dem Wagen zu verkaufen. Stattdessen habe ich das Bild aus der Motorhaube heraus geflext und mir nachher in meine Wohnung gehängt. Tja so sind Männer eben 😉

Flyertime

132/365

Ich habe zwar wie so viele von Euch auch, ein langes Wochenende, aber es wird auch Photoshop-technisch genutzt. Heute ging es mit dem Flyer für ein US-Car Treffen in unserem Nachbarort weiter. Ein paar Stündchen werd zwar noch dafür brauchen aber der grobe Grund steht. jetzt gehts mal wieder an die Feinheiten. Aus diesem Grunde fasse ich mich heute auch mal wieder recht kurz, schließlich will man ja auch noch ein wenig das schöne Wetter nutzen.